SLRG Solothurn


Kanuplausch 2004



Kanuplausch in Grenchen:

Da die teilnehmenden Personen mittlerweile über fundierte Kenntnisse beim Paddeln verfügen, konnte auf die Hilfe von Profis verzichtet werden. Nachdem um 14.00 alle Teilnehmer beim Kanuclub eingetroffen sind ging es an das aufbauen der beiden Faltboote, das bereitstellen der Kanadier, des Kajaks sowie das ausrüsten der Teilnehmer mit Schwimmwesten und Paddel. Anschliessend wurden die Boote gewassert und beladen. Es brauchte einige Zeit, bis alles am richtigen Ort verstaut war und die Boote richtig getrimmt waren. Um Lottis Ansprüchen zu genügen haben wir nebst dem Gasgrill auch eine grosse Kiste Holz organisiert, um ein romantisches Lagerfeuer entfachen zu können. Nach etwa einer Stunde waren wir dann soweit, dass wir uns in die Boote setzten konnten. Wir paddelten Flussabwärts Richtung Altreu, Ziel war ein ruhiger Uferabschnitt an der Grencher Witi welcher mit Personenwagen nicht befahren werden darf es hat dort in der Regel auch immer noch ein Plätzchen frei.

Unterwegs zu unserm Ziel paddelten wir an vielen anderen Sonnenanbetern vorbei darunter auch einer Gruppe neurotischer Lärmfanatiker. Die hatten doch tatsächlich ein Stromaggregat dabei um Ihren BUM BUM Lärm möglichst weit zu verbreiten.

Als wir an unserem Ziel angelangten war dies auch tatsächlich noch frei und wurde von uns nun auch unverzüglich in Beschlag genommen. Die Boote wurden entladen, der Gasgrill in Stellung gebracht, und auch das Feuer wurde entfacht.

Wir vertrieben uns die Zeit mit schwimmen, Paddeln und plaudern. Später wurden der Grill gestartet, bald duftete es herrlich nach gegrilltem Fleisch. Später entdeckten wir, dass es am Ufer der Aare haufenweise Brombeeren hatte. Wir stiegen in die Boote und machten uns an die Beeren ran. Marc stieg im Eifer aus seinem Kajak und war so mit dem ablesen der Beeren beschäftigt, dass er gar nicht bemerkte, dass sich sein Kajak mit der Strömung davon trieb. Wie schon die letzten Jahre haben wir es nicht geschafft eine Kamera mitzunehmen. Somit können wir auch dieses mal nicht mit Bildern aufwarten. Vielleicht denken wir ja nächstes Jahr daran.

Ich danke allen Teilnehmern für das gelingen des Anlasses


Der Tauchleiter

W. Aeberhard









Zurück an den
Anfang des Dokuments

© Schweizerische Lebensrettungs-Gesellschaft SLRG, Sektion Solothurn